So geht es weiter nach den Faschingsferien...

Liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern,

bitte informieren Sie sich hier über die Regelungen zum Schulbetrieb an der LUS nach den Faschingsferien:

Grundschule
Nach den Faschingsferien gibt es einen Wechselbetrieb mit je zwei Klassenstufen pro Woche und ca. 10-12 Wochenstunden Unterricht in M, D, SU.
Wechselbetrieb bedeutet für Ihr Kind eine Woche Präsenzunterricht und eine Woche Fernunterricht im Wechsel.
Die entsprechenden Stundenpläne sind bereits den betreffenden Schülerinnen, Schüler und Eltern mitgeteilt worden.

Abschlussklassen der Haupt-und Realschule
Die neuen Bestimmungen bestätigen unsere bisherige Praxis bezüglich Präsenz- und Fernunterricht in den Abschlussklassen. Wir werden daher das Konzept „Kernfächer in Präsenz, weitere Fächer im Fernunterricht“ zunächst beibehalten.

Die anderen Klassen der Haupt-und Realschule müssen leider weiterhin im Fernunterricht beschult werden.

Präsenzpflicht
Nach wie vor besteht für Ihre Kinder keine Präsenzpflicht.
Dies bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler, die auf Wunsch der Eltern nicht am schulischen Bildungsangebot in Präsenz teilnehmen sollen, von den Eltern bei der Schulleitung abgemeldet werden müssen.
Sie werden dann mit Fernlernaufgaben versorgt. (betrifft momentan nur Abschlussklassen und Grundschulklassen)

Notbetreuung
Die bestehenden Notbetreuungsgruppen werden ergänzend zur Öffnung der Grundschule weitergeführt werden.

Die Notbetreuungsgruppe der Grundschule wird nach den Ferien im Ganztagsgebäude stattfinden. Die Kinder sollen dann bitte zum Tor bei der Mensa rein- und rausgehen.
Die Notbetreuungsgruppe der Kl.5 - 7 bleibt wie bisher im Computerraum. Die Schüler*innen soll nach den Ferien den Eingang bei den Sporthallen benutzen.

Austeilen der Halbjahresinformationen in der Haupt- und Realschule
Die Halbjahresinformationen werden in der letzten Februarwoche (22. - 26.02.21) an die Schüler*innen der Kl. 5-8 der Hauptschule und der Kl. 5-9 der Realschule persönlich von der entsprechenden Klassenlehrkraft ausgegeben.

Mit der Ausgabe soll ein kurzes Gespräch mit Ihren Kindern und bei Bedarf mit Ihnen, liebe Eltern, erfolgen. Das Gespräch umfasst maximal 15 Minuten unter Einhaltung der momentan geltenden Hygieneregelungen (Maske, Abstand, Desinfektion, Lüftung…). Die Zeit- und Raumplanung wird Ihnen in den Ferien von Ihrer zuständigen Klassenlehrkraft per E-Mail über IServ mitgeteilt werden.

Bei Rückfragen melden Sie sich bitte jederzeit gerne bei uns im Sekretariat, das auch während der Ferien vormittags besetzt sein wird.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Ferien mit viel Zeit zum Erholen und Ausspannen und danken Ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen.

Freundliche Grüße

Dr. Wiegand und Birgit Dreißigacker