Ausgabe von 32 iPads zur Unterstützung bei Fernlernangeboten

Ausgabe von 32 iPads zur Unterstützung bei Fernlernangeboten

Die Ludwig-Uhland-Schule hat trotz der äußerst kurzfristigen Anberaumung des Fernunterrichts an Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 32 iPad-Tablets verleihen können. Die Geräte nutzen jetzt die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause keine ausreichende digitale Infrastruktur zur Verfügung haben.

Das Digitalisierungsteam der Ludwig-Uhland-Schule beschaffte bereits während der ersten Phase der Pandemie 60 Endgeräte, die einerseits zur Ausleihe zur Verfügung stehen, andererseits jedoch auch im Präsenzunterricht genutzt werden können. Dank der engen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Birkenfeld konnte man schnell reagieren und sich die begehrten Geräte sichern. Die Tablets fügen sich nahtlos in die schuleigene digitale Infrastruktur ein. Die Fernlernangebote werden über die pädagogische Plattform IServ abgewickelt. Dazu gehören Kommunikation, Information, Dateiaustausch, Rückmeldeverfahren sowie die allgmeine schulische Organisation. Was bereits vor der Corona-Krise fester Bestandteil im Schulleben der Ludwig-Uhand-Schule war, wird nun ohne besondere zusätzliche Anstrengungen auch im Fernlernen genutzt. 

In Verbindung mit der erarbeiteten und mittlerweile erprobten Konzeption zum Fernlernen können sich die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen nun also ohne Lernzeitverlust auf ihre Abschlussprüfung vorbereiten. Die Rückmeldequoten sind erfreulich hoch. Fast alle Schülerinnen und Schüler nutzen die Chance auf ein unterbrechungsfreies Lernen - trotz Corona. 

Kollegium der Ludwig-Uhland-Schule