Die Theater-AG präsentiert

Die Theater-AG präsentiert

Premiere von „Fack ju Märi“ begeistert die Zuschauer

Wie schon berichtet, beschäftigten sich die Jugendlichen der Theater-AG unter Anleitung der Theaterpädagogin Linda Münte mit den Themen und Rollen aus dem Film „Fack ju Göthe“ sowie dem Film, Buch und Musical zu „Mary Poppins“ und der Komödie „Hilfe wir sind offline“.  

Die 14 Schülerinnen mussten sich zu Beginn des Schuljahres aber erst Mal kennenlernen und Vertrauen aufbauen. Deshalb begann jede AG-Stunde mit Klatschkreisen, Übungen für die Stimme und das Zwerchfell und Improvisationsübungen. Nach und nach gestaltete sich aus den Schreib- und Improvisationsübungen, das neue Stück heraus und so wurden Szenen umgeschrieben und geprobt.

Die erste Kostprobe gab es im März bei der KUNST 2017 im Kulturhaus Osterfeld.

Ab Juni wurde dann noch der Sekundarstufenchor unter der Leitung von Realschullehrerin Christine Schadrin mit einbezogen. Die Chorkinder sollten die Schauspielerinnen gesanglich unterstützen, aber auch ein paar Szenen mitgestalten. Dies war nur durch viele Proben, u. a. auch am Wochenende zu bewerkstelligen.

Am 5. Juli fand die Premiere des fertigen Stücks in der Aula der Ludwig-Uhland-Schule statt. „Fuck ju Märi“ wurde ein voller Erfolg und spätestens bei

„Supercalifragilistig expialigetisch“  ging das ganze Publikum mit und die Anspannung bei den Schauspielerinnen löste sich ein wenig.

Die zweite Aufführung folgte dann einen Tag darauf. Minutenlanger Applaus an beiden Tagen zeichnete Erlösung und ein Strahlen auf die Gesichter der Schauspielerinnen und der Chorbesetzung.

Die Bewirtung hat, wie schon in den letzten beiden Jahren, der Förderverein übernommen, der sich auch an der Finanzierung der Theater-AG beteiligt. Herzlichen Dank dafür.

Petra Hildebrand