Unser Blog

Sports4kids-Challenge bewegt die Birkenfelder Grundschüler

Sports4kids-Challenge bewegt die Birkenfelder Grundschüler

Bewegung ist wichtig für alle Menschen. Und sie muss nachhaltig gefördert werden. Deshalb sind Studententeams von Sports4kids-Challenge (früher speed4), dem größten Bewegungsprojekt für Kinder, das ganze Jahr in Deutschland unterwegs. Letzte Woche waren die Teams in Pforzheim und Umgebung, wo sich in acht Schulen ca. 1300 Kinder an dem Projekt beteiligten. Am Donnerstag, 9. März machten sie auch in der Ludwig-Uhland-Schule Halt.



Die Grundschulklassen kamen klassenstufenweise in die Hermann-Gross-Sporthalle und durften dort eine Schulstunde mit Denise und Carsten, den beiden Sportstudenten, verbringen. Nach der Einweisung folgte eine kurze Warmarbeit und dann ging es auch gleich an den Start. Beim Sports4kids-Parcours ist nicht nur Geschwindigkeit gefragt. Die Kinder müssen auch blitzschnell reagieren, denn eine nach dem Zufallsprinzip geschaltete Ampel gibt den Startzeitpunkt und die Startseite (rechts oder links) des Laufweges vor. Der Laufweg führt dann an fünf Hütchen vorbei, acht Meter geradeaus auf die Ampel zu. Dort müssen die Kinder schnell wenden und auf dem Rückweg im Slalom um die Hütchen kurven. Direkt nach dem Zieleinlauf bei der Lichtschranke druckt der Computer einen Ergebniszettel aus, worauf die Zeiten für Reaktion, Antritt, Wendigkeit, Slalom und die Gesamtzeit aufgelistet ist.




Jedes Kind konnte am Donnerstag den Parcours drei bis vier Mal durchlaufen und hatte so die Chance seine eigene Zeit immer wieder zu verbessern. Am Schluss wurden alle Kinder von Denise und Carsten zum Stadtfinale am Samstag in der Schlössle-Galerie eingeladen, wo dann die Stadtsieger der einzelnen Klassenstufen ermittelt wurden.



Über 50 Kinder der Ludwig-Uhland-Schule sind dort mitgelaufen und viele haben einen Platz unter den besten Zehn ihrer Altersklasse erreicht. Bei den Viertklässlern belegten Julia Fix mit 5,08 Sekunden und Max Wagner mit 4,60 Sekunden jeweils den dritten Platz. Nika Hermes hat sich bei den Zweitklässlern mit 5,2 Sekunden den zweiten Platz erlaufen. Gratulation!

Andreas Killer