Unser Blog

Kontinuierliches Training lohnt sich!

Gute Platzierungen bei Schulschachmannschaftsmeisterschaft

n Königsbach treffen sich seit Jahren Ende Januar Schülerinnen und Schüler, um die besten Schach-Mannschaften des Bezirks Pforzheim/Enzkreis in jeder Altersklasse auszuspielen. Zum dritten Mal in Folge nahmen nun auch Mannschaften der Ludwig-Uhland-Schule an der Schulschachmannschaftsmeisterschaft teil. Zwei Grundschulmannschaften und eine Realschulmannschaft mit jeweils vier Schülern, stellten sich den Gegnern aus den anderen Schulen. Bei den Grundschulen waren es fünfzehn Mannschaften, bei den Realschulen nahmen nur vier Mannschaften teil. Diese spielten deshalb in einer Gruppe mit dem Wettkampf III der Gymnasien, wobei am Ende die Wertung getrennt erfolgte.



Für unsere Realschulmannschaft traten an: Oliver Engelhardt, Tim Oelschläger, Corvin Schulenburg und Luca Ulmer. Die Grundschulmannschaft I bestand aus Micha Dittes, Elia Hess, Noah Lutz und Max Wagner. In der zweiten Grundschulmannschaft spielten Enes Ergül, Emir Kamali, Micha Keller und Max Kugele.



Obwohl alle drei Mannschaften auf sich allein gestellt waren – Luca und Tim, die die Schach-AG der Schule leiten, spielten ja selbst – verlief der Tag problemlos. Um kurz nach 9.00 Uhr begannen die ersten Spiele. Hoch motiviert saßen die Kinder immer pünktlich zu Spielbeginn an ihren Brettern und konzentrierten sich auf die jeweiligen Gegner, wobei es mal so und mal so lief. Bereits sichere Spiele wurden verloren, dafür schwierige Spiele gewonnen. Manchmal gab es auch ein Unentschieden. Vor allem bei den Grundschülern wurden die 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler selten ausgenutzt. Nur Noah und Micha D. saßen oft noch mit ihren Gegnern am Brett, als die anderen Grundschüler schon draußen tobten bzw. den Spielenden zusahen. Bei den Realschülern sah es da ganz anderes aus. Im Raum herrschte absolute Ruhe und einige Spiele wurden wegen überschrittener Zeit gewonnen bzw. verloren.



Die Veranstaltung endete mit der Siegerehrung gegen 15.30 Uhr. Unsere Realschüler haben sich selbst gegen die Gymnasiasten sehr gut geschlagen. In der Realschulwertung belegten sie, trotz gleicher Mannschaftspunkte (7:5), letztendlich den zweiten Platz hinter der Freien Schule Diefenbach. Diese hatte am Ende 0,5 Brettpunkte mehr als die Mannschaft der Ludwig-Uhland-Schule. Jetzt heißt es abwarten. In der nächsten Woche entscheidet sich dann, ob Oliver, Tim, Corvin und Luca sich für die Nordbadische Schulschach-Meisterschaft am 16. Februar in Karlsruhe qualifiziert haben.



Bei den Grundschulen belegte unsere erste Mannschaft nach einigen guten aber auch einigen schnell verlorenen Spielen den 13. Platz. Die zweite Mannschaft hatte von Anfang an einen besseren Start und nur in der Mitte des Turniers einen Durchhänger. Enes, Emir, Micha K. und Max K. belegten deshalb einen hervorragenden vierten Platz.





Vielleicht motivieren diese tollen Ergebnisse einige Kinder und Jugendliche sich freitags regelmäßig in der Schach-AG zu treffen, um dort gemeinsam zu spielen.



Bedanken möchten wir uns bei allen Spielern, die sich wirklich toll geschlagen haben, bei allen Eltern, die die Kinder nach Königsbach bzw. zurück gefahren haben und ganz ausdrücklich bei Tim Oelschläger und Luca Ulmer, die die Spieler soweit gebracht haben, dass sie ein erfolgreiches Turnier spielen können.

Petra Hildebrand