Unser Blog

Bundesjugendspiele im Erlachstadion rundum gelungen.

Bundesjugendspiele im Erlachstadion rundum gelungen:

Nachdem man die letzten Jahre immer bangen musste, ob die Bundesjugendspiele durchgeführt werden können, war es dieses Jahr schon zu Wochenbeginn klar, die Bundesjugendspiele der Grundschule finden bei schönstem Wetter am Mittwoch, 17. Mai im Erlachstadion statt.

Noch bei kühlen Temperaturen richteten die Sportlehrkräfte zusammen mit Herrn Roth, dem Platzwart, am frühen Morgen die Wettkampfstätten her. Die Kinder trafen sich um 7.30 Uhr  in ihren Klassenzimmern und marschierten dann mit ihren Klassenlehrkräften zum Stadion. Dort wurden in der Zwischenzeit die Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft und den 9. Klassen der Realschule in ihre Aufgaben eingewiesen.

Nachdem man die letzten Jahre immer bangen musste, ob die Bundesjugendspiele durchgeführt werden können, war es dieses Jahr schon zu Wochenbeginn klar, die Bundesjugendspiele der Grundschule finden bei schönstem Wetter am Mittwoch, 17. Mai im Erlachstadion statt.

Noch bei kühlen Temperaturen richteten die Sportlehrkräfte zusammen mit Herrn Roth, dem Platzwart, am frühen Morgen die Wettkampfstätten her. Die Kinder trafen sich um 7.30 Uhr  in ihren Klassenzimmern und marschierten dann mit ihren Klassenlehrkräften zum Stadion. Dort wurden in der Zwischenzeit die Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft und den 9. Klassen der Realschule in ihre Aufgaben eingewiesen.



Nach dem obligatorischen Olympischen Versprechen fair zu kämpfen, der gemeinsamen Warmarbeit und der offiziellen Eröffnung der Spiele durch Frau Dreißigacker ging es um 8.15 Uhr mit den Wettkämpfen los. Zuerst waren die Ausdauerläufe dran. Die anwesenden Erwachsenen bewunderten den Kampfgeist der Kinder, die auf der 800- bzw. 1000-m-Strecke um jede Zehntelsekunde kämpften. Zwischenzeitlich waren auch die beiden Weitsprung- und Ballwurfstationen stark frequentiert. Auch hier wurde um jeden Zentimeter gerungen. Zum Schluss mussten dann alle Kinder noch 50m sprinten.
Nachdem die einzelnen Riegen ihre Wettkämpfe beendet hatten, erholten sich die Kinder im Schatten, vesperten oder spielten auf dem Spielplatz oder dem Rasenplatz.



Der Stand des Fördervereins, an dem Apfelschorle und Mineralwasser verkauft wurden und die Helfer sich bei einer Tasse Kaffee stärken konnten, war immer wieder Anlaufstation, denn die Temperaturen stiegen beständig. Herr Duss vom DRK hatte trotzdem nicht allzu viel zu tun. Aber seine Kühlakkus waren sehr gefragt.
Währenddessen werteten Frau Ott und Herr Killer die Leistungen der Kinder aus. Aus den vier absolvierten Disziplinen werden die Punkte der drei besten zusammengezählt und daraus ergibt sich die Art der Urkunde.
Kurz vor der Siegerehrung trafen sich alle Klassen mit ihren Klassenlehrkräften und Riegenführern auf dem Rasenplatz. Dort sollte jede Klasse versuchen den größten Stuhl der Ludwig-Uhland-Schule zu „bauen“. Dazu machten die Kinder einen Kreis, fassten sich an den Schultern, gingen ganz dicht zusammen und setzten sich auf die Oberschenkel des Hintermanns. Alle Klassen bewältigten diese Aufgabe so gut, dass der Stuhl dann auch noch klassenstufenweise probiert wurde.



Unter viel Gelächter brachen hier einige Stühle zusammen, aber einige Klassenstufen schafften es tatsächlich, einen riesigen Stuhl zu bauen.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden dann die jeweils drei besten Mädchen und Jungen eines Jahrganges geehrt. Sie erhielten unter dem Jubel ihrer Klassenkameraden und vieler Eltern, die sich inzwischen eingefunden hatten, Medaillen in Bronze, Silber oder Gold und die entsprechende Urkunde.


Hier nun die Jahrgangsbesten:
(E = Ehrenurkunde, S = Siegerurkunde, T = Teilnahmeurkunde)
Jahrgang 2010:
Mädchen
1. Platz                                    Xenia Harwardt, 1a                         495 Punkte         S
2. Platz                                    Daria Jarmoljuk, 1a                         415 Punkte         S
3. Platz                                    Lena Bott, 2b                                       377 Punkte         T

Jungen
1. Platz                                    Patrice Habermann, 1b                                 638 Punkte         E
2. Platz                                    Frederic Steiner, 1b                        522 Punkte         E
3. Platz                                    Andi Dervisholli, 1b                         499 Punkte         E

Jahrgang 2009:
Mädchen
1. Platz                                    Nika Hermes, 2b                                693 Punkte         E
2. Platz                                    Giulia Caroppo, 2b                           681 Punkte         E
3. Platz                                    Valentina Fiedler, 2b                     554 Punkte         S

Jungen
1. Platz                                    Hannes Martini, 2b                         673 Punkte         E
2. Platz                                    Adrian Übel, 1a                                                    590 Punkte         E
3. Platz                                    Fynn Merkle, 2b                                 570 Punkte         S

Jahrgang 2008:
Mädchen
1. Platz                                    Lara Burkhardt, 3b                           684 Punkte         S
2. Platz                                    Giulia Anzaldi, 3b                              621 Punkte         S
3. Platz                                    Celina Billing, 3b                               609 Punkte         S

Jungen
1. Platz                                    Leonardo Martello, 3b                                   737 Punkte         E
2. Platz                                    Louis Steiner, 3b                               721 Punkte         E
3. Platz                                    Kerim Meier, 2a                                 669 Punkte         S

Jahrgang 2007:
Mädchen
1. Platz                                    Julia Fix, 4b                                           904 Punkte         E
2. Platz                                    Joyce Schäfer, 3a                              821 Punkte         S
                                   Zoe Bodamer, 4a                               821 Punkte         S
3. Platz                                    Theresia Grossmann, 4b             809 Punkte         S

Jungen
1. Platz                                    Noah Lutz, 4a                                       1032 Punkte      E
2. Platz                                    Kevin Kreft, 4a                                    947 Punkte         E
3. Platz                                    Nino Canzoneri, 4a                          928 Punkte         E

Jahrgang 2006:
Mädchen
1. Platz                                    Lilly Schubert, 4a                              913 Punkte         E              
2. Platz                                    Irina Kostic, 4a                                                     894 Punkte         S
3. Platz                                    Smilla Hermes, 4b                            862 Punkte         S

Jungen
1. Platz                                    Lasse Imhof, 4b                                                   862 Punkte         S
2. Platz                                    Max Wagner, 4b                                797 Punkte         S
3. Platz                                    Maurice Rieger, 3b                          761 Punkte         S

Ehrenurkunden erhielten außerdem:  Emir Kamali, 4a und Maximilian Wienicke, 4b


Alle weiteren Urkunden werden in den nächsten Tagen von den Klassenlehrkräften ausgeteilt werden.

Wir gratulieren allen Kindern zu ihren tollen Leistungen und wir bedanken uns bei allen Helfern aus der Schüler- und Elternschaft, beim Förderverein und bei Herrn Duss vom DRK für die Unterstützung. Ohne Sie alle wären unsere Sportveranstaltungen nicht möglich.



Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei der Vorstandschaft des 1. FC 08 Birkenfeld für die Überlassung des Auswertungsraumes und der Toiletten.
                                                                                                                                                                                Petra Hildebrand